Schwerpunkte und Qualifikationen

Schwerpunkte

Grundsätzlich ist bei mir jeder willkommen und ich bin überzeugt, dass man fast immer mit einer Ernährungsumstellung viel erreichen kann! 😉

Beispielsweise unterstütze ich bei Themen wie:

  • Übergewicht
  • Rheumatische Beschwerden
  • Magen -oder Darmprobleme
  • Bluthochdruck und Herzkreislauferkrankungen
  • Fettleber
  • Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen
  • Hautprobleme
  • Infektanfälligkeit
  • Entgiftung
  • usw.

Dabei gehe ich individuell auf deine Wünsche und Vorstellungen ein.

Gerne arbeite ich auch mit Kindern und Jugendlichen, um sie und ihre Eltern beim Erlernen einer gesunden Ernährungs- und Lebensweise zu unterstützen. Die Arbeit mit Kindern erfordert eine ganz besondere Herangehensweise und Rücksichtnahme. Mir ist es wichtig, Kinder nicht mit strengen Diäten zu überfordern, sondern sie möglichst entspannt zur Rückkehr zu einem intuitiven Essverhalten zu bewegen und ihre Beschwerden zu lindern. Natürlich werden dabei aber auch individuelle Wünsche und Erfordernisse berücksichtigt.

Ich habe jedoch für meine Arbeit einige besondere Schwerpunkte gesetzt. Dazu gehören: Darmgesundheit, Hormonelle Ungleichgewichte, Schwangerschaft und die Arbeit mit Wildkräutern und Superfoods.

Darmgesundheit

Mittlerweile ist – auch in der Schulmedizin – bekannt, dass der Darm für die Gesundheit von zentraler Bedeutung ist. Daher ist es nicht nur bei Verdauungsbeschwerden angezeigt, an der Darmgesundheit zu arbeiten, sondern bei fast allen Wehwehchen. So spielt der Darm beispielsweise auch für die hormonelle Balance eine wichtige Rolle. Heutzutage ist allerdings bei fast allen Menschen das Gleichgewicht im Darm in irgendeiner Form aus den Fugen geraten.

Hormone

Das Thema Hormone ist eines, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Deshalb habe ich mich auf hormonelle Ungleichgewichte spezialisiert und ein ganzheitliches Programm zur Wiederherstellung dieses sensiblen Gleichgewichts entwickelt. Hier gibt es mehr Infos.

Wildkräuter und Superfoods

Ich arbeite sehr gerne mit Wildkräutern und Superfoods. Denn Fakt ist, damit lassen sich die Ziele um einiges leichter erreichen. Lies mehr dazu hier.


 

Qualifikation

Schon während meines Studiums der Umwelt- und Industriebiologie (M.Sc. 2018) habe ich mich intensiv mit dem Thema Ernährung befasst. Auslöser dafür war mein Fuß, der mir durch Überlastung beim Tanzen starke Probleme bereitete. Über mehrere Jahre lernte ich also immer mehr dazu und probierte es an mir selbst aus. 2018 konnte ich schließlich mein Wissen mit der Ausbildung zur Fachberaterin für holistische Gesundheit abrunden. Diese absolvierte ich an der Akademie der Naturheilkunde.

Aufgrund meiner hormonellen Ungleichgewichte arbeitete ich mit einer Heilpraktikerin zusammen und rechertierte im Anschluss daran umfänglich selber. Denn die Probleme hatten sich damit nicht erledigt und ich stellte fest, wie unglaublich groß und umfangreich dieses Thema ist… Abermals probierte ich natürlich einiges an mir selbst aus und machte große Fortschritte in Richtung einer gesunden Balance.

Während meiner Schwangerschaft tauchten dann verstärkt Darmprobleme (in Form von Unverträglichkeiten) auf und ich bildete mich auch in diesem Bereich selbständig weiter und arbeite bis heute an meiner Darmgesundheit.