Stammzellentherapie aus der Natur

Stammzellentherapie aus der Natur

Heute mal ein kurzer Artikel zum Thema Stammzellen. Achtung: Natürlich ist der Titel „Stammzellentherapie“ nicht ganz wörtlich gemeint. Denn natürlich können bei schweren Erkrankungen wie Leukämie Lebensmittel nicht die herkömmliche Stammzellentherapie ersetzen…

Reparaturprozesse des Körpers unterstützen

Jedoch kann man diese sicherlich super mit der Kraft der Natur zusätzlich unterstützen und begleiten.

Aber auch für die unzähligen, alltäglichen Reparaturprozesse in unserem Körper sind Stammzellen von extremer Wichtigkeit! Leider nimmt deren Aktivität sowohl mit dem Alter als auch bei bestimmten gesundheitlichen Problemen und Umweltbelastungen ab.

Tatsächlich können bestimmte Lebensmittel und Superfoods helfen, gesunde und aktive Stammzellen zu fördern. Dazu gehören die Mikroalgen Chlorella und Spirulina, aber auch Beeren. Außerdem Antioxidantien – ganz besonders das Astaxanthin. Und ebenso fermentierter Weizenkeimextrakt. Von Letzterem hast du noch nie etwas gehört? Das dachte ich mir…

Deshalb mache ich heute ausnahmweise mal ein bisschen Werbung für eine Reihe von sehr hochwertigen und effektiven Produkten für deine Gesundheit.

Chlorella und Spirulina

Da Chlorella-Algen Schwermetalle binden, ist hier die Qualität ganz besonders wichtig. Ich kaufe mittlerweile nicht mehr das billigste Produkt, das ich im Internet finde… – das gilt übrigens für alle Nahrungsergänzungen. Man kann nie wissen, was man da eigentlich kauft. Ich erinnere mich da an dubiose Diätkapseln aus China, in denen Parasiten enthalten waren – vielleicht hast du davon gehört? Und wenn du mal genau hinschaust, wirst du feststellen, dass die Mikroalgen meistens aus China kommen. Ich weiß ja nicht, aber ich persönlich habe dabei kein gutes Gefühl – ohne jetzt generell China schlecht machen zu wollen…^^ Und leider ist auch bei Mikroalgen aus dem Biomarkt eine Belastung nicht immer ausgeschlossen.

Deshalb setze ich für meine Gesundheit auf die Firma, der ich auch sonst mein Vertrauen schenke. Siehe hier meine Chorella-Algen Tabs (auch als Pulver verfügbar). Chlorella hat diverse weitere gesundheitliche Vorteile. So wird sie klassisch für die Schwermetall-Ausleitung verwendet, liefert extrem viele Vitalstoffe und ist das chlorophyllreichste Lebensmittel. Um von diesen Vorteilen profitieren zu können, ist es sehr wichtig, dass die Zellen der Mikroalgen aufgeschlossen sind.

Auch für Spirulina gibt es verschiedene Optionen im Angebot. Besonders interessant für „grüne Geschmacksmuffel“ ist sicherlich das Cacao Mint Spirulina. Ebenso wie Chlorella ist auch Spirulina voller Vitalstoffe wie Antioxidantien, Chlorophyll, Protein und Vitaminen, wie z. B. Betacarotin. Es ist interessant als veganer Eisenlieferant und unterstützt die gesunde Funktion des Immunsystems.

Aber zurück zu den Stammzellen…

Beeren

Super ist es, wenn du täglich eine Portion frischer, dunkler Beeren in deinen Speiseplan integrieren kannst. Auch diese tiefpigmentierten Früchte haben so viel mehr gesundheitlichen Nutzen als „nur“ die Stammzellenaktivität und deren Überlebensdauer positiv zu beeinflussen.

Was machst du im Winter? Natürlich gibt es tiefgefrorene Früchte – diese kannst du bedenkenlos nutzen, am besten in Bioqualität. Ich persönlich bin da etwas pingelig, seitdem ich selber Heidelbeeren pflücke und gesehen habe, dass diese ab einem bestimmten Zeitpunkt voller kleiner (kaum sichtbarer) Maden sind… Auch in Brombeeren habe ich da schon so einiges entdeckt…

Als einfache Alternative möchte ich jedenfalls noch einen veganen und rohköstlichen Proteindrink empfehlen, den ich selbst sehr gerne zu mir nehme. Es handelt sich dabei um L.O.V.E. Dark Berry, welches außerdem eine gesunde Hirnfunktion sowie gesunde Gefäße unterstützt.

Astaxanthin

Astaxanthin ist eines der stärksten Antioxidantien überhaupt. Auch hier habe ich mit dem Produkt von Platinum super Erfahrungen gemacht. Dieses liefert Astaxanthin im natürlicher Form aus Blutregenalgen und – wer hätte das gedacht – Spirulina! Toll ist dieses Produkt auch für Sportler.

Fermentierter Weizenkeimextrakt

Nun zu diesem misteriösen fermentierten Weizenkeimextrakt… Der Weizenkeimextrakt ist ein wahres Wundermittel für deinen Darm und hat viele weitere nützliche Eigenschaften. Enthalten ist er in Gut Harmony: Einem genialen Produkt für sämtliche Darmbeschwerden. Über dessen Inhaltsstoffe hab ich bereits in diesem Artikel geschrieben. Und für die Stammzellen ist er eben auch ein Segen.

Nun bin ich kaum aus dem Schwärmen rausgekommen und der Artikel ist doch etwas länger geworden… Aber was soll’s. Ich hoffe, dass er dir genau die Informationen liefert, nach denen du auf der Suche warst!

Darmgesundheit reloaded

Darmgesundheit reloaded – Was selbst in der Naturheilkunde kaum bekannt ist

Darmreinigungen mit Heilerde, Flohsamenschalenpulver und Probiotikum sind heute in der alternativen Ernährungstherapie weit verbreitet. Und auch die Schulmedizin leugnet die enorme Wichtigkeit des Darms und seines Mikrobioms für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden längst nicht mehr.

Aber kannst du dir vorstellen, dass deine Darmbakterien Einfluss auf deine Stressanfälligkeit, Herzkrankheiten und sogar Typ 2-Diabetes und die Leberfunktion haben? Es gibt nun ganz neue – bzw. uralte – Erkenntnisse über eine Reihe von ganz besonderen Stoffen, von denen kaum einer weiß und von denen wir unglaublich profitieren können. Denn sie können ganz erstaunliche Effekte auf unsere Darmflora und sämtliche Aspekte unserer Gesundheit haben. Die Rede ist von Sporbiotika, fermentiertem Weizenkeimextrakt und Fulvinsäuren.

Sporbiotika

Probiotika in Form von Sporen sind hochwertiger als die gängigen Probiotika. Die Sporen überleben die Magensäure. Weiterhin können sie sich im Darm effektiver einnisten und sich reproduzieren. Was auch weitgehend unbekannt ist, ist die Tatsache, dass viele herkömmliche Probiotikastämme Histamin bilden und daher viele Menschen empfindlich auf diese reagieren. Erfahrungen zeigten, dass Nahrungsmittelunverträglichkeiten durch die Gabe von Sporbiotika drastisch reduziert werden können.

Fermentierter Weizenkeimextrakt

Im Weizenkeim wurden bereits über 70 essentielle Vitalstoffe sowie weitere gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe entdeckt. Beispielsweise kann Spermidin Demenz im Alter entgegenwirken und Lignane unterstützen einen gesunden Cholesterin -und Hormonspiegel. Außerdem fördert fermentierter Weizenkeimextrakt das Absterben von Krebszellen. Im Gegensatz zum ausgereiften Getreidekorn ist der Keim für die Verdauung unproblematisch, auch für Leute mit Glutenunverträglichkeit.

Fulvinsäuren

Fulvinsäuren kamen schon bei traditionellen Stämmen wie den Mayas, den Azteken, den Tibetern und im Ayuveda zum Einsatz. Heutzutage kommen sie praktisch nur noch in bestimmten Adern in der Erde vor. Unter ihren zahlreichen positiven Eigenschaften sticht die Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes hervor. Zu ihren Funktionen gehört es, Mineralien zu aktivieren und zellgängig zu machen sowie Gifte abzutransportieren.

Wie kannst du davon profitieren?

Glücklicherweise gibt es Gut Harmony, welches genau diese drei „Wundermittel“ enthält sowie zusätzlich Zichorienwurzelextrakt, um die Baktieren zu ernähren. Die Menschen berichten von außergewöhnlich positiven Erfahrungen. Darunter deutliche Verbesserungen bei Symptomen des Reizdarmsyndroms, Verbesserungen des Hautbilds, ein besseres Sättigungsgefühl und weniger Verlangen nach Ungesundem, Heilung der Nasennebenhöhlen, Gewichtsverlust, Verschwinden von Allergien und Intoleranzen, sowie von Migräne und Sodbrennen. Und das, obwohl diese Menschen größtenteils schon alles Erdenkliche versucht hatten, um ihre Leiden zu lindern. Das ist wirklich ein außergewöhnliches Produkt, was alle ganzheitlich arbeitenden Therapeuten und Ernährungsberater kennen und nutzen sollten!

[Quelle: Vitalstoffe für Ihr gesundes Mikrobiom – Verein zur Förderung von Wellness und Selbsthilfe, 2019, Österreich.]